Dienstag, 13. Mai 2014

Mein Swap für unser Demo-Treffen in Bottrop


Vor gut zwei Wochen habe ich euch von unserem Demonstratoren-Treffen in Bottrop berichtet (Klick), und möchte euch heute endlich meinen Swap zeigen, den ich dafür gewerkelt habe. Ich habe ewig hin und her überlegt, was ich schönes basteln könnte, bis ich mit einem Mal die Idee für diese Geschenktasche hatte. Die Anleitung dazu möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten:

Material:
  • CS A4 (hier: Schiefergrau)
  • CS 14,5 x 10,5 cm (hier: Aubergine)
  • CS 14,0 x 10,0 cm (hier: Flüsterweiß)
  • CS-Reste für Blumen (hier: Flüsterweiß)
  • Stempelkissen: Aubergine, Blauregen, Schiefergrau
  • Stempelsets: "Everything Eleanor", "Oh, Hello", "Petite Petals"
  • Stanze "Kleine Blüte"
  • Simply Scored Falzbrett + metr. Einteilung
  • Schneidebrett
  • Stamp-a-ma-jig
  • Halbperlen, Organza-Band
  • Sticky Tape, Snail, Tombow
  • Crop-a-dile, Eyelets

Schritt-für-Schritt-Anleitung:

1) Der A4 große CS wird wie folgt gefalzt:
  • kurze Seite: 1 / 3 / 18 / 20 cm
  • lange Seite: 2 / 13 cm -> einmal um 180 Grad drehen und wieder bei 2 / 13 cm falzen

2) Nun wird der gefalzte CS wie in der Zeichnung zu sehen geschnitten:


3) Falzlinien nachknicken, dann lässt sich die Tasche später leichter zusammenfügen.

4) Auf einer der beiden großen Flächen den CS mit den Maßen 14,5 x 10,5 cm (hier: Aubergine) mittig mit Snail aufkleben.

5) Den weißen CS wie auf dem Bild über der Anleitung zu sehen gestalten. Die Schnörkel habe zunächst in Blauregen und anschließend leicht versetzt (mit dem Stamp-a-ma-jig) in Aubergine stempeln, um einen Schatteneffekt zu erzeugen. Für das hellgraue Label mit Schiefergrau zunächst auf Schmierpapier stempeln und erst den zweiten Stempelabdruck für das Motiv verwenden. Den Schriftzug (Aubergine) mittig im Label platzieren.

6) Das Ganze wird mittig auf dem bereits festgeklebten CS (hier: Aubergine) mit Snail angebracht.

7) Nun werden die beiden äußeren Laschen der kurzen Seite (2 cm breit) auf die Innenseite umgeklappt (noch nicht festkleben!) und mit der Crop-a-dile Löcher für das Organza-Band in den CS gestanzt (in der Zeichnung sind die Laschen nicht umgeklappt, bitte nicht irritieren lassen!).


8) Anschließend wird das Ganze auf der Innenseite mit Sticky Tape versehen (so wird die Crop-a-dile nicht verklebt) und festgeklebt. An den äußeren Rändern jedoch ein wenig Luft lassen (s. Punkt 10)! Bei Bedarf die Löcher mit Eyelets verstärken.


9) Nun wird die Geschenktasche zusammengefügt. Dazu die kleinen, mittigen Laschen und die 1 cm breiten Seitenlaschen auf der Außenseite mit Sticky Tape versehen:


10) Die schmalen Laschen werden nun an der jeweils Gegenüberliegenden Seite (bis zur Falz) festkleben und dabei unter die unter Punkt 8 mit Sticky Tape festgeklebten 2 cm breiten (oberen) Laschen geschoben, damit das Ganze sauber aussieht und stabil ist:


11) Die kleinen Innenlaschen (unten) werden an den Seitenwänden festkleben (evtl. die roten Streifen schon vorher vom Sticky Tape abziehen – je nachdem, wie man besser klar kommt).

12) Die Blümchen auf CS-Reste in Flüsterweiß stempeln, ausstanzen und die Blütenblätter über ein Falzbein ziehen, damit diese etwas geschwungen sind. Anschließend mittig ein wenig Tombow-Kleber aufbringen und aufkleben. In die Mitte Halbperlen setzen.

13) Nun wird noch das Organza-Band durch die gestanzten Löcher gefädelt und von innen mit Knoten versehen, sodass das Band nicht mehr durch die Löcher rutschen kann. Fertig!


Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachbasteln und würde mich freuen, auf euren Blogs die "Ergebnisse" bewundern zu dürfen. Ein Link zu dieser Anleitung wäre in diesem Fall natürlich fein!

Und wo wir gerade bei Links sind: Meine Kollegin Melanie Igelbrink hat die Tasche direkt eine Nummer kleiner nachgewerkelt - so bekommt man aus einem A4-Bogen gleich zwei Geschenktäschchen. Ihre Maße findet ihr hier: Klick.

Kommentare:

  1. Antworten
    1. Dankeschön, liebe Gertrude, das freut mich sehr!

      Liebe Grüße
      Jana

      Löschen
  2. sehr schön, danke für die Anleitung. Mal sehen, wann ich das ausprobiere.
    LG Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr gerne, liebe Claudia!

      Viele Grüße
      Jana

      Löschen